Ritzenhoff AG
Mitarbeiter 435
Branche Einzel- und Großhandel
Web https://www.ritzenhoff.com

Ritzenhoff AG als Arbeitgeber

Sametwiesen 2, 34431 Marsberg

Das Herz der Familien-AG RITZENHOFF schlägt immer noch dort, wo vor mehr als 100 Jahren ihre Geschichte begann: Am Stammsitz in Marsberg im Sauerland. Mit dem Holz der dichten Wälder dieser Gegend schmolzen die ersten Glashütten schon im 18. Jahrhundert Quarzsand zu Glas.


In dieser Tradition steht auch das Familienunternehmen RITZENHOFF, welches sich über die Jahre von einer Manufaktur zu einer der renommiertesten High-Tech-Glashütten Deutschlands entwickelte.


Wie die Ursuppe selbst kocht der Glasbrei – ein Gemisch aus Quarzsand, kalzinierter Soda, Kalk, Pottasche und Kalisalpeter – bei ca. 1500 Grad Celsius. Das flüssige Glas wird in Tropfen portioniert und während des Erkaltungsprozesses in Form gebracht, als Kelche geblasen, zu Stielen gepresst, per Laser geschnitten, zusammengesetzt und verschmolzen. Innerhalb von Minuten entsteht aus dem glühenden Tropfen ein hochwertiges Kristallglas.


Innovative Techniken wie die Mundrandbearbeitung durch Laser oder das traditionellere „Sprengen und Schleifen“ sowie die integrierte Qualitätssicherung komplettieren die Leistungen der automatischen Produktion.


Als einziger Glashersteller Europas bieten wir alles, was für die Entwicklung und Produktion eines Glases notwendig ist, aus einer Hand an. Perfekte Gläser sind das sichtbare Resultat umfassender Qualitätssicherung. Deshalb prüfen und kontrollieren wir unsere Produkte bereits während des gesamten Produktions-und Veredelungsprozesses.


So werden schon die ersten Rohlinge noch an der Maschine manuell selektiert. Nur die Kelche, die dem prüfenden Blick unserer erfahrenen Mitarbeiter standhalten, erhalten im zweiten Arbeitsgang Stiel und Fuß. Nach der Auslese im Erkaltungsofen werden die Chargen zusätzlich in Stichproben geprüft. Dabei vermessen automatische Prüfstationen bis zu fünfzehn verschiedene Parameter des einzelnen Glases und vergleichen die Ergebnisse mit den vordefinierten Werten. Nur so lassen sich die natürlichen Qualitätsschwankungen des schwierigen Materials Glas kontrollieren und innerhalb der vorgegebenen Toleranzbereiche halten.


Das Ergebnis ist Glas für Glas genau die hochwertige Qualität, für die der Name RITZENHOFF steht.  Durch unser Qualitätsmanagement stellen wir sicher, dass unsere Kunden auf allen fünf Kontinenten mit Gläsern der gleichen hohen Qualität beliefert werden wie hier bei uns in Deutschland; eben mit Qualität made by RITZENHOFF.


Unverändert stehen bei der RITZENHOFF AG die Produktion und Veredlung von Trinkgläsern für die Getränkeindustrie im Vordergrund. Neben der Herstellung und dem Handel mit Gläsern für die Brauerei- und Mineralbrunnenindustrie hat der Vertrieb von Produkten mit dem Markennamen RITZENHOFF an den Facheinzelhandel sich als zweites Standbein der AG etabliert. In diesem Bereich werden Produkte unter dem Markennamen RITZENHOFF weltweit in über 100 Ländern vertrieben.


RITZENHOFF arbeitet eng mit vielen international renommierten Designern zusammen. Diese Marke existiert bereits seit 1992. Den Durchbruch auf dem Designmarkt erzielte die Jahrhundertidee des Milchglases. Hier erwuchsen völlig neue Erfolgsstrategien aus einer Idee heraus, die dazu führte, dass sich neue Märkte quasi selbst schufen. Der geniale Trick besteht darin, das Weiß der Milch als Leinwand zu verwenden, auf der dann die einzelnen Künstler und Designer ihre Ideen in Szene setzen. Diese entwerfen keine neuen Gläser, sondern jeweils Dekore für eine festgelegte Grundform.


Auch das ist Industriedesign, veredelt von der Elite internationaler Designer, die es als sportlichen, obendrein noch lukrativen Wettbewerb sieht, an dieser Gestaltungsidee mitzuwirken. Die Milchgläser zogen farbig dekorierte Bierkelche, Weizenbiergläser, Bierseidel, Schnaps-, Champagner-, Wein- und Wassergläser nach sich. Allesamt eignen sie sich vorzüglich als Geschenke, aber auch Sammler in aller Welt fühlen sich aufgerufen, hier einzusteigen.

Mittlerweile gibt es RITZENHOFF-Produkte in über 100 Ländern dieser Erde zu kaufen – Tendenz steigend. Über 50 Kollektionen wurden kreiert und die Zahl der Kreativen, mit denen wir zusammenarbeiten, ist auf über 300 gestiegen, um nur einige Zahlen zu nennen.


Im Bereich der Gläser für die Getränkeindustrie hat die RITZENHOFF AG ihre Stellung als Marktführer im Bereich der Stielgläser (Exklusivgläser) seit Jahren behauptet. Der Marktanteil der RITZENHOFF AG dürfte hier bei deutlich über 50 % in Deutschland liegen. Am 1. Januar 1999 wurde für den Vertrieb in den Beneluxländern die RITZENHOFF BV, Nieuwegein (NL), gegründet. Auch dies dokumentiert die verstärkte Exportorientierung unseres Unternehmens um die Zukunft zu sichern und von konjunkturellen Schwankungen unabhängiger zu sein.


Anlässlich der Frühjahrsmesse „Ambiente“, am 11. Februar 2005, präsentierte die Designer Homewares Distribution GmbH, eine 100 %-ige Tochtergesellschaft der RITZENHOFF AG, die neue Marke „Maxwell & Williams“. Der Name  „Maxwell & Williams“ garantiert hochwertiges chinesisches Porzellan, dass von unseren Fachhändlern in Deutschland zu äußerst günstigen Preisen vertrieben wird und ein zusätzliches Standbein der RITZENHOFF AG darstellt.


Ein weiteres Standbein des Unternehmens stellen die Promotion & B2B-Geschäfte dar, welche in erster Linie vom „RITZENHOFF special“ Vertriebsteam betreut werden. Das Team befasst sich mit kundenindividuellen Wünschen jeglicher Art. die RITZENHOFF AG bietet auch hier den gesamten Service aus einer Hand – von der Produktfindung, über die Produktgestaltung samt Verpackungsentwicklung bishin zur Warenauslieferung.

Jobs 0

Direkt in Deinen Posteingang

Sobald ein neuer Job von Ritzenhoff AG eingestellt wird, schicken wir Dir eine Mail.

Es gelten die AGB und Datenschutzbestimmungen.
Suchagenten-Benachrichtigung

Kontakt

Firmensitz

Weitere Kontakte

Hit Counter

Wir benutzen Cookies um die Benutzerfreundlichkeit auf unseren Seiten zu verbessern. Änderst Du die Einstellungen nicht, gehen wir davon aus, dass Du damit einverstanden bist. Hier kannst Du zu den Einstellungen mehr erfahren.
Die Datenschutzbestimmungen haben sich geändert.